Sonntag, 5. Februar 2012

Veet EasyWax Elektrisches Warmwachs Roll-On-System



Für dm durfte ich das Veet EasyWax Elektrisches Warmwachs Roll-On-System testen: 

Es handelt sich beim Veet EasyWax Elektrisches Warmwachs Roll-On System um ein durchaus innovatives System zur Erhitzung von Wachs mit einem Roll-on-Applikator für professionelle Wachs-Enthaarung für zuhause.

Im Karton enthalten sind 1 Warmwachs-Heizgerät, 1x50ml Warmwachs-Roll-On Wachspatrone, 12 Vliesstreifen, 4 Pflegetücher, 1 Halterung für das Gerät, ein Stromkabel und eine Gebrauchsanleitung. Letztere ist übersichtlich gestaltet, sehr informativ und enthält zusätzliche Tipps zur Haarentfernung.

Das Design des Produktes ist komplett in weiß-pink gehalten und dürfte damit wohl fast jede Frau ansprechen ;-) Es fügt sich sehr gut in die gesamte Veet Produktpalette ein.

Veet EasyWax verspricht ein Warmwachs-System, wie es auch in professionellen Waxing-Salons verwendet wird. Und tatsächlich erinnert es an die dort verwendeten Geräte. Allerdings würde ich nicht soweit gehen, zu sagen, dass es der Behandlung bei einer Kosmetikerin gleichkommt oder diese ersetzt.

Die Wachsformel enthält natürliches Bienenwachs und soll daher auch für empfindliche Haut geeignet sein. Hierbei wäre ich aber immer etwas vorsichtig und würde es bei allzu empfindlicher Haut zuerst an einer kleiner Stelle testen.

Die angegebene Aufwärmzeit von 20-25 Minuten ist leider viel zu kurz. Ihr müsst das Gerät mindestens 40-45 Minuten aufwärmen lassen, bevor ihr das Wachs sauber und gleichmäßig ohne freie Stellen auftragen könnt. Das Wachs fühlt sich sehr angenehm auf der Haut an und die pinke Farbe passt perfekt zum Produktdesign.

Fazit:
Die Haarentfernung mit EasyWax ist zwar einfach, ihr müsst aber inklusive Aufwärmphase eine recht hohe Zeit für die Anwendung einplanen.
Leider lassen sich die Wachsreste auch nur mit großer Mühe entfernen, wodurch die benötigte Zeit nochmals erhöht wird.
Die Pflegetücher reichen zur Wachsentfernung natürlich nicht aus, aber das habe ich auch nicht erwartet. Stellt euch eine Flasche Babyöl daneben. So könnt ihr die Tücher mehrmal nachtränken. Die letzten Reste haben sich erst mit warmem Wasser gelöst.
2-3 Fließstreifen mehr fände ich für die Wachsmenge angebracht. 
Mit dem Ergebnis bin ich zufrieden und die Haut ist streichelzart. Eventuell auftretende Rötungen klingen innerhalb 1-2 Stunden vollständig ab.
Ich würde Veet EasyWax aber wegen des hohen Zeitaufwandes nicht regelmäßig anwenden. Für den Sommer und Urlaub ist es aber auf jeden Fall eine gute Alternative, weil die Beine so länger glatt bleiben!

Kommentare:

  1. Hab das auch bekommen (DM/Veet-Aktion) aber bis jetzt noch nicht getestet. Bin mal gespannt =)

    *nun hast du eine neue Leserin =)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, meine erste "offizielle" Leserin!!! :)
    Herzlich Willkommen :) Und herzlichen Glückwunsch, dass du auch dabei bist beim Veet Produkttest! Ich bin wirklich sehr gespannt auf deinen Bericht!
    Gerade bzgl. der Aufwärmzeit gehen die Meinungen ja sehr auseinander. Bei mir hat es sehr lange gedauert und das finde ich gerade bei der ersten Anwendung etwas nervig, weil man plötzlich doppelt so viel Zeit einplanen muss als angegeben wurde. Also am besten wärmst du es schon 45 Minuten, bevor du anfangen willst, auf, dann klappts auf jeden Fall :)
    Liebe Grüße und viel Spaß :)

    AntwortenLöschen